Ab wann gilt die Rechtsschutzversicherung?

Erst mit der Zahlung der ersten Prämie entfaltet sich bei jeder Versicherung der Versicherungsschutz. Wurde die Prämie nicht bezahlt, dann besteht auch kein Versicherungsschutz. Von Vertrag zu Vertrag kann es verschieden sein, wann Schadensfälle wirklich gedeckt werden. In der Regel gibt es ab Vertragsabschluss eine Wartezeit von drei Monaten. Erst nach den drei Monaten kann die Versicherung dann in Anspruch genommen werden. Kommt es in der Wartezeit zu einem Versicherungsfall, dann gibt es keine Deckung durch die Versicherung. Kommt es vor Abschluss der Rechtsschutzversicherung zu einem Versicherungsfall, dann gibt es ebenfalls keine Deckung. Zum Teil gibt es auch Versicherungen, bei denen es keine Wartefrist gibt. Abhängig von der versicherten Sparte kann die Deckung unterschiedlich ausfallen.

Wer ist versichert?

Mit von dem Versicherungsschutz umfasst sind minderjährige Kinder, Ehe-/Lebenspartner und volljährige Kinder, wenn diese noch bei den Eltern im Haushalt leben. Der Versicherungsnehmer muss im Zweifel die Angehörigeneigenschaft nachweisen. Bei einem Kfz-Rechtsschutz sind auch berechtigte Insassen, Leasingnehmer, Zulassungsbesitzer, Halter und Lenker mitversichert. Wird ein Fahrzeug unbefugt in Betrieb genommen, dann ist Vorsicht geboten. Die Deckung kann in diesem Fall abgelehnt werden. Bei einem Versicherungsfall handelt es sich dann immer um ein Ereignis, wo rechtliche Hilfe benötigt wird. Wer Ansprüche aus einem Vertragsverhältnis geltend machen will, der wird es oft erleben, dass der Abschluss von dem jeweiligen Vertrag als schadensauslösendes Ereignis verstanden wird. Liegt somit ein Vertragsabschluss vor dem Versicherungsabschluss, dann kann die Deckung auch verweigert werden. Der Eintritt von dem Versicherungsfall ist bei einem Schadensersatzanspruch der Eintritt von dem Schaden. Bei Besitzstörungshandlungen ist es der Zeitpunkt von der Besitzstörungshandlung. Bei einem Gewährleistungsanspruch ist es der Zeitpunkt von dem Vertragsabschluss und bei Vertragsstreitigkeiten der Zeitpunkt von dem Vertragsabschluss.